Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Wer ist Online?

Wir haben 27 Gäste online
The next version of Ubuntu is coming soon
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Geschrieben von: LN Beitrag Samstag, den 13. Februar 2010 um 00:00 Uhr

08.luebecks_teurer_trendWohnen am Wasser: Lübecks teurer Trend. Am liebsten am Wasser – so wohnen die Lübecker gerne. Mittlerweile sind etliche neue Baugebiete in begehrter Wasserlage entstanden. Das Wohnen dort ist schön und teuer. Wasserstadt Lübeck: Die Altstadt ist von der Trave umflossen, außerdem gibt es noch einen zweiten Wasserring – den Stadtgraben, den Kanal und die Wakenitz.
Und damit hat Lübeck das, was andere Städte nicht haben: Wohnlagen am Wasser. Die werden jetzt mit schicken Häusern für Menschen mit Geld bebaut. Das Wohnen dort ist teuer. In begehrter Lage kann eine Eigentumswohnung schon mal eine halbe Million Euro kosten.
08.luebecks_teurer_trendNeuestes Projekt ist eine Stadtvilla in der Wallstraße. Auf dem Werftgelände soll dort ab 2013 gebaut werden – ein Luxus-Haus mit insgesamt sechs großzügigen Eigentumswohnungen, zwischen 140 und 170 Quadratmetern sollen sie groß sein. Der Quadratmeter kostet 3300 Euro, sagt Vorstand Detlev Aue vom Lübecker Bauverein. Damit kosten die Eigentumswohnungen zwischen 460 000 Euro und 560 000 Euro. Kein Pappenstiel. „Man baut in solchen Lagen immer teuer", sagt Vorstand Stefan Probst. Denn das Areal hat Altlasten, die entsorgt werden müssen. Das Gebäude muss auf Pfählen gegründet werden, außerdem ist eine Tiefgarage vorgesehen. Aue ist dennoch überzeugt, dass es das Klientel dafür gibt. Angesprochen werden Senioren und Doppelverdiener ohne Kinder. „Es gibt viele, die von außerhalb wieder zurück nach Lübeck ziehen und in diesen Lagen wohnen", so Aue. Er muss es wissen, denn der Bauverein hat in der Wallstraße bereits drei Stadtvillen an der Stadt-Trave errichtet. Außerdem verwaltet er die 40 Eigentumswohnungen ein Stück weiter die Wallstraße hinunter. Leerstand sei dort nicht zu beklagen. Und auch die 50 Wohnungen in der Falkenstraße am Klughafen mit Blick auf die Altstadt seien „schnell weggegangen". Dort hat der Bauverein fast 14 Millionen Euro investiert. Mitte 2010 können die ersten Mieter einziehen. „Wohnen am Wasser ist kein Modetrend, sondern die Lagen sind langfristig attraktiv", ist Probst überzeugt. Auf dem Areal entlang des Klughafens will die Stadt irgendwann einmal Wohnen ermöglichen.
Am Kanal gibt es ebenfalls attraktive Flächen – zum Beispiel das Geniner Ufer. Aber auch das ist noch Zukunftsmusik. Ein Stück weiter in Richtung Stadt hingegen ist das Wohnen am Wasser schon sehr real. Dort wird ein Nobel-Wohnquartier errichtet. 14 Stadthäuser und 23 Eigentumswohnungen baut die Dr. Schmidt Grundstücksgesellschaft dort. Auch hier sind die Preise so exklusiv wie die Lage: Mindestens 385 000 Euro kostet eine Villa mit Wasserblick.
Zur noblen Hafencity mit Wasser- und Altstadtblick will die Stadt die nördliche Wallhalbinsel entwickeln. Nachdem die Isländer aus dem Großprojekt ausgestiegen sind, arbeitet die Stadt an einem Bebauungsplan und sucht Investoren für einzelne Baufelder. Auch am Stadtgraben soll jetzt ein Wohngebiet entstehen – mit Blick auf die Altstadt.
Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) ist überzeugt, dass die Hansestadt mit Wohnen am Wasser im Trend liegt. „Lübeck hat die Chance hochwertige Standorte zum Wohnen anzubieten." Dass damit hauptsächlich ein Klientel mit großem und vollem Portemonnaie angesprochen wird, stört ihn nicht. Saxe: „Es ist kein Schaden, wenn Lübeck auch für gut situierte Familien attraktiv ist."
Allerdings ist man in der Stadt etwas vorsichtiger geworden. Vor fünf Jahren hat die Verwaltung eine satte Bauchlandung hingelegt, als sie aus Kleingärten Nobel-Wohnquartiere machen wollte. Da gab es den Aufstand der Laubenpieper. Dieses Fass will derzeit keiner wieder aufmachen.
Von Josephine von Zastrow
ln-online/lokales vom 14.02.2010 03:00
Fotos:Schöner Wohnen an der Stadt-Trave: In der Wallstraße kann man dazu auch noch den Blick auf die Altstadt genießen. Foto: ULF-KERSTEN NEELSEN
Banner