Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Geschrieben von: LN Beitrag Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
05.streits_ums_riesenradSoll es doch am Koberg bleiben? Altstadt - Die Erneuerung des Weihnachtsmarktes durch die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) stößt auf immer mehr Widerstände.
Hinter den Kulissen nimmt das Geraune wegen des geplanten Umzugs des Mittelaltermarkts auf den Koberg und die Verlagerung des Riesenrads an die MuK zu. Die neuen und umstrittenen Weihnachtshütten sollen nach dem Willen
der Politiker nicht auf dem Markt stehen. Dass sie zunächst nur in der Unteren Breiten Straße stehen sollen, bezeichnet LTM-Chefin Andrea Gastager überraschend als „wunderbare und kluge Idee".
SPD-Fraktionschef Peter Reinhardt fordert die LTM auf, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen und einen Kompromiss auszuhandeln. „Warum will die LTM das Riesenrad vertreiben?" Nach Reinhardts Informationen wollen die 05.streits_ums_riesenradStandbetreiber und Schausteller die Umzüge nicht.
„Der Mittelaltermarkt kann auf dem Platz an St. Marien nicht weiterentwickelt werden", erklärt Gastager, „zugleich muss der Koberg aufgewertet werden." Ein Mittelaltermarkt würde wunderbar auf den historischen Platz passen. Beschwerden vom Betreiber des Riesenrades seien bei ihr nur über mehrere Ecken angekommen.
Auf LN-Anfrage sagte Betreiber Otto Cornelius aus Wallenhorst: „An der MuK brauche ich erst gar nicht aufzubauen." Vor Jahren habe er einmal den Herbstmarkt an der MuK beschickt, „damals kamen noch nicht einmal die Kosten wieder rein." Auch Holger Bock vom Schaustellerverband weiß um die Standort-Unterschiede: „Die Leute wollen auf die Altstadt schauen, was sie vom Koberg aus können. Von der MuK guckt man nur gegen die Altstadt." Auch die Anlieger würden das Riesenrad vermissen: „Wenn das nicht mehr steht, fehlt der Blickfang, dann würden weniger Leute zum Weihnachtsmarkt kommen", sagt Sven Janßen vom „Paulaner".
Derweil hofft Otto Cornelius auf positive Signale aus Lübeck. Allzu lange könne er jedoch nicht warten, „denn die Planung für 2010 ist in vollem Gange".
Von Sabine Risch und Kai Dordowsky
ln-online/lokales vom 14.01.2010 00:00:08
Foto: MuK oder Koberg? Das Riesenrad löst Debatten aus. Foto: WOLFGANG MAXWITAT
Banner