Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Wer ist Online?

Wir haben 47 Gäste online
The next version of Ubuntu is coming soon
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Geschrieben von: LN Beitrag Freitag, den 19. März 2010 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
009.welchen_steinWelchen Stein hätten's denn gerne? Diese Frage können die Travemünder ab sofort für sich beantworten. Auf der Strandpromenade, kurz bevor der Grünstrand beginnt, haben Kurdirektor Uwe Kirchhoff und Architekt Andreas Werning eine Musterfläche anlegen lassen (Foto: JELONNEK), um den Belag für die neue Flaniermeile im Seebad zu testen.
„Das öffentliche Interesse daran ist groß", sagt Kirchhoff. Auf der Promenadenfläche sind zwei unterschiedliche Granitsteine ausgelegt: ein rötlicher mit schwarzem Einschlag und ein gräulicher mit Namen G354. Der wurde in drei verschiedene Arten bearbeitet, deshalb sieht der Betrachter insgesamt vier verschiedene Farbtöne. In drei bis vier Wochen soll die Entscheidung in Sachen Stein stehen. Die Stadtplanung favorisiert Klinker, so dass diese Variante ebenfalls geprüft wird. Zu sehen sind auch zwei neue Test-Bänke für die Flaniermeile. Unterdessen hat sich das Rechtsamt geäußert und klar den Kurbetriebsausschuss als zuständig für die Promenade benannt. Nicht den Bauausschuss, der hatte die Kompetenz für sich reklamiert. Allerdings könnte die Bürgerschaft die Sache an sich ziehen.
jvz
ln-online/lokales vom 19.03.2010 00:00:08
Foto: Kurdirektor Uwe Kirchhoff und Architekt Andreas Werning haben eine Musterfläche anlegen lassen. Foto: JELONNEK
Banner