Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Geschrieben von: HL-live Montag, den 22. März 2010 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
030.possehlDie Lübecker Possehl-Gruppe wächst auch in der Wirtschaftskrise weiter. Zum 1. April wird der Geschäftsbetrieb der Hirtler GmbH übernommen. Die Seifenfabrik produziert nach eigenen Angaben unter anderem den gesamten Seifenbedarf der Beiersdorf AG. Die Lübecker Possehl-Gruppe hat mit Wirkung zum 1. April 2010 aus einem Insolvenzverfahren den Geschäftsbetrieb der Hirtler GmbH erworben und führt diesen unter dem Namen Hirtler Seifen GmbH fort. Damit sichert Possehl nicht nur alle rund 80 Arbeitsplätze am Sitz von Hirtler in Heitersheim/Südbaden, sondern macht auch einen ersten erfolgreichen Schritt zum Aufbau seines neu gegründeten Geschäftsbereichs Mittelstandsbeteiligungen. Hirtler ist einer der führenden europäischen Hersteller von Körperpflege-Seifen und zählt unter anderem weltweit tätige Markenartikler und Handelsketten zu seinen Abnehmern.
Das Produktprogramm umfasst die verschiedenen Seifenvarianten, wie Alkaliseifen, Syndets und Combars, sowie Grundseife für andere Seifenhersteller. Das 1887 gegründete Unternehmen wurde über mehrere Generationen als Familienunternehmen geführt, bevor es Ende der 80er Jahre von der Beiersdorf AG übernommen wurde, die es 2007 an einen holländischen Konzern veräußert hat. Hirtler geriet im vergangenen Jahr durch die Insolvenz des holländischen Mutterunternehmens unverschuldet selbst in die Insolvenz.

Possehl hat im Herbst des vergangenen Jahres einen neuen Geschäftsbereich Mittelstands-beteiligungen gegründet, in dem Unternehmen verschiedener Branchen aus dem überwiegend deutschen Mittelstand mit einem Umsatzvolumen zwischen 10 bis 50 Millionen Euro zusammengeführt werden sollen. Die einzelnen Unternehmen behalten dabei ihre eigene Identität sowie die Selbstständigkeit für alle markt- und kundenorientierten Aktivitäten.

Hans-Jürgen Groth, Geschäftsbereichsleiter Mittelstandsbeteiligungen bei Possehl: "Ich bin in zweierlei Hinsicht erfreut: Zum einen haben wir mit dem Erwerb von Hirtler bewiesen, dass unser neues Geschäftsmodell bereits nach kurzer Zeit Früchte trägt. Zum anderen haben wir durch unser Engagement eine große Anzahl an Arbeitsplätzen erhalten und können den Mitarbeitern von Hirtler eine langfristige und sichere Perspektive in der Possehl-Gruppe bieten. Dieses ist gerade in der heutigen Zeit ein sehr positives Signal."

Das Bundeskartellamt hat bereits seine Zustimmung zu der Transaktion erteilt. Die unter Führung der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH agierende Possehl-Gruppe ist mit seinen acht dezentral organisierten Geschäftsbereichen ein bewusst breit aufgestellter Mischkonzern, der im Jahr 2009 einen Umsatz von
1,2 Milliarden Euro erzielt hat und weltweit rund 6.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Autor: Possehl/red. vom 22.03.2010 10.13
HL-live
Foto: Possehl übernimmt den Geschäftsbetrieb der Hirtler GmbH. Foto: Possehl
Banner