Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Geschrieben von: Peter Schürmann Mittwoch, den 03. März 2010 um 00:00 Uhr

Mit dem Flughafen Leipzig/Halle will ich einmal zeigen, dass es in Deutschland auch anders geht und die Bevölkerung hinter ihrem Flughafen steht. Die Passagierzahlen hätte Lübeck auch bereits erreicht, wenn nicht immer wieder die

airport_leipzig_halle_mapa leipzig-halle_airport
Zum vergrössern der genauen Darstellung bitte auf den Plan klicken Zum vergrössern bitte das Foto anklicken. Foto: Flughafen Leizpzig/Halle

Ausbauvorhaben gestoppt worden wären, denn vor dem Gerichtsbeschluss wollte Rynair die zweite Deutschland Basis mit 19 Destinationen einrichten.Die ist jetzt in Bremen entstanden, die Arbeitsplätze auch. Es ist alles nur Verzögerungstaktik, die letztendlich der Steuerzahler bezahlen muss

Es wird auch immer wieder der Fehler gemacht, nur die Arbeitsplätze am Flughafen zu erwähnen, man vergisst dabei das ohne Passagiere die gesamte Wirtschaftslage im Tourismus, Einzelhandel und Handwerk wesentlich schlechter aussehen würde, denn die Passagiere bringen Geld in die Region und generieren Aufträge und damit Arbeitsplätze. Nein, liebe Spötter, der Fluggast wird kaum beim Handwerksmeister etwas bestellen, das machen die Restaurant- und Hotelbesitzer. Die können jetzt endlich durch die bessere Ausnutzung die notwendigen Reparauren oder auch Neubauten durchführen. Der Handwerksmeister kann endlich seiner Frau  die lange gewünsche Geschirrspülmaschine kaufen. Dadurch wird der Einzelhandel belebt und stellt ein usw. usw. usw. Alles ist mit eineinder verknüpft, ob wir es nun wahr haben wollen, oder nicht, so ist es heute. Verhindern und verzögern wir mit viel Elan ein notwendiges Vorhaben, trifft es uns irgendwo und irgenwann alle in irgendeiner Form, meistens jedoch am Geldbeutel.

Es gibt mit Sicherheit sehr viele Berufsgruppen, die glauben diese Dynamik nicht zu brauchen, weil sie von denen bezahlt werden die auf eben diese Dynamik angewiesen sind. So sehr ich auch Verständnis für die Gegner des Flughafens habe, sie werden  nie einen Sieg erringen können (ja, vielleicht in Lübeck), sie verlagern allerdings nur die Arbeitsplätze, treiben die Baukosten in die Höhe und sorgen dafür, dass sehr viele Nachbarn keine Arbeit finden oder ihre Arbeitsplätze verlieren.

Der Mensch will nun aber einfach fliegen, anders kann er die grossen Entfernungen in unser Welt ja auch nicht mehr bewerkstelligen, dass bedeutet in der Konsequenz um den Wohlstand zu erhalten brauchen wir Möglichkeiten zum fliegen.

Der Flughafen in Leipzig/Halle ist etwa so alt wie der Lübecker Flughafen, allerdings bald 9x so gross in der Fläche.Dort wurden anders als in Lübeck klare Besitzverhältnisse geschaffen und wir sollten uns ruhig einmal die Investitionssummen (im Lageplan unter Subventionen) ansehen. Wenn die Summen zur Verfügung stehen, dann muss man sich auch nicht von Rynair erpressen lassen, weil mit Sicherheit auch andere Fluggesellschaften Lübeck mit in ihrem Reiseprogramm hinzunehmen.

Ich wünsche dem Flughafen viel Erfolg,eine glückliche Hand und sehr viel Unterstützung aus der Bevölkerung.

Peter Schürmann

Banner