Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Wer ist Online?

Wir haben 108 Gäste online
The next version of Ubuntu is coming soon
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Geschrieben von: LN Beitrag Samstag, den 28. Februar 2009 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 7
SchwachPerfekt 

atlantic-hotel_180Neues Hotel in Lübecks Mitte: Jetzt ist der Grundstein gelegt
Ab jetzt wächst das Atlantic-Hotel an der Schmiedestraße in die Höhe. Gestern wurde der Grundstein gelegt. Im Frühjahr 2010 soll die Eröffnung sein.

 


Eigentlich hätte das Datum 2004 statt 2009 auf der LN-Ausgabe stehen sollen, die gestern im Grundstein des Hotel-Neubaus an der Schmiedestraße versenkt wurde. Denn wäre es nach den ursprünglichen Planungen des Investors gegangen, hätte das „Atlantic-Hotel Lübeck“, die erste und einzige Vier-Sterne-Unterkunft auf der Altstadtinsel, bereits im September 2005 seine gläsernen Schiebetüren für die Gäste öffnen sollen. Doch Probleme mit der Finanzierung und dem Baugrund verzögerten das 21-Millionen-Euro-Projekt immer wieder.
Man hat uns in Lübeck schon gar nicht mehr zugetraut, dass wir überhaupt noch jemals so weit kommen“, sagte Investor Joachim Linnemann gestern anlässlich der Grundsteinlegung. „Fast sieben Jahre sind seit unseren ersten Gesprächen mittlerweile vergangen.“ Doch jetzt geheder Blick nach vorn. Sofern keine unvorgesehenen Ereignisse mehr eintreten, bekommt Lübecks Mitte im nächsten Frühjahr sein lang ersehntes Luxushotel. „Wenn wir damit fertig sind, wird auch die Wirtschaftskrise weitestgehend überstanden sein“, prognostiziert Linnemann.
Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) nannte es ein „mutiges Zeichen“, ein solches Großprojekt in so schweren Zeiten zu realisieren. „Ein großes Hotel in der Lübecker Altstadt ist ein Novum“, so Saxe. Bei den in Lübeck weiterhin steigenden Übernachtungszahlen glaube er auch an den Erfolg. „Ein solches Hotel ist eine neue Qualität der Übernachtungen.“ Die „neue Qualität“ zeigt sich in der Ausstattung: Der Neubau wird über 136 Zimmer und Suiten in der Vier Sterne-Kategorie verfügen. Ebenfalls integriert werden ein Spa-Bereich, ein Festsaal, vier
Konferenzräume für bis zu 250 Personen und ein Restaurant mit „kreativer, weltoffener Küche“.
Markus Griesenbeck, Geschäftsführer der Atlantic-Hotels, setzt bei der Zielgruppe in erster Linie auf Geschäftsreisende und Städtetouristen. Bei den Business-Reisen zeichne sich derzeit zwar ein Rückgang um bis zu 20 Prozent ab. „Wenn wir hier in Lübeck eröffnen, wird sich dieser Markt aber wohl wieder erholt haben“, sagt Griesenbeck optimistisch.
Nutzen wolle man auch die Angebote der Umgebung. „St. Petri ist für uns zum Beispiel ein Super-Thema, wenn es um Kulturveranstaltungen geht“, sagt Griesenbeck. Ebenso interessant sei das unmittelbar an den Neubau angrenzende Zentral-Schwimmbad. „Viele Gäste werden es genießen, wenn sie nicht in einem kleinen Hotelpool herumplanschen müssen, sondern 25-Meter-Bahnen ziehen können.“
Das Schwimmbad gehört zwar nicht direkt zur Vier-Sterne-Kategorie, „aber von der Optik brauchen wir uns nicht zu verstecken“, sagt Sieglinde Schüssler, Chefin der Lübecker Schwimmbäder, die auch auf einen Kooperationsvertrag mit dem Atlantic-Hotel hofft. Schüssler sieht wieder bessere Zeiten für das Bad anbrechen. „Wegen des Container-Eingangs glauben viele, uns gebe es gar nicht mehr.“ Das wird
sich ändern: Der Neubau sieht auch einen neuen Eingang für die Schwimmhalle vor.
Von Oliver Vogt

LN vom 28/02/09

Kommentar:

Es ist zu begrüssen, dass an dieser exponierten Lage investiert wird, aber eigentlich passt dieses Hotel mit dieser Fassade nicht zur Altstadt, oder ist es die Innenstadt. Dieses Hotel würde viel besser in die Neustadt passen, wenn sie denn bereits existierten würde. Auf dem Foto ist aber auch das Parkhaus zu sehen, dass ebenso wenig in die historische Altstadt passt.

Peter Schürmann

Banner