Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Aus den Kriegsjahren

Geschrieben von: Wikipedia Freitag, den 25. Dezember 2009 um 18:03 Uhr

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Der Luftangriff der Royal Air Force auf die Hansestadt Lübeck in der Nacht zum Palmsonntag (28./29. März)1942 war der erste erfolgreiche Test des Flächenbombardements eines historischen deutschen Großstadtkerns und damit der erste diesbezügliche "Erfolg" des RAF Bomber Command im Zweiten Weltkrieg. Der Angriff markierte den Beginn der am 14. Februar 1942 beschlossenen britischen Moral Bombing Strategie.Für die britischen Bomber herrschten ausgezeichnete navigatorische Sichtflugbedingungen beim Anflug auf die Großstadt. Am Samstagabend des 28. März 1942 schien ein voller Mond bei frostklarer Nacht, so dass die Oberflächen von den Gewässern der Trave, des Elbe-Lübeck-Kanals und der Wakenitz rund um die Altstadt der Stadt an der Lübecker Bucht das helle Mondlicht in den frühen Morgenstunden des folgenden Palmsonntags reflektierten. Ab 23:18 Uhr, dem Beginn des Fliegeralarms, warfen 234 Vickers Wellington und Stirling Bomber bis zum Ende des Angriffs gegen 2:58 Uhr etwa 400 Tonnen Bomben, darunter etwa zwei Drittel oder 25.000 Brandbomben ab.

Diese Bilder dürfen wir nie vergessen, denn unsere Eltern und Grosseltern haben es miterlebt. Uns sollte es Mahnung sein, etwas dankbarer und zufriedener zu leben und sich nicht nur ständig über alles und nichts zu beklagen.

Zum vergrössern bitte das Foto anklicken....

01.altstadtluftangriff_800 02.altstadtluftangriff_800
03.altstadtluftangriff_800
04.altstadtluftangriff_800
05.altstadtluftangriff_800

in Kürze mehr Fotos.....

 

Banner