Diese Website empfehlen:

letzte Kommentare

RSS

Wer ist Online?

Wir haben 73 Gäste online
The next version of Ubuntu is coming soon
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Geschrieben von: LN Beitrag Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 00:00 Uhr

01.harley_daysJetzt wird's noch voller - Die Zukunft der Harley Days in Hamburg ist ungewiss. Eine Neuauflage des Biker-Treffens in Lübeck ist hingegen nicht in Gefahr. Die Motorradmarke Harley Davidson ist Kult. Und die Treffen der Biker mit den besonderen Maschinen ebenso. Um so überraschender kam jetzt die Nachricht, dass eines der größten Harley-Treffen in Deutschland nicht mehr stattfinden soll.
Der Hamburger Senat will in diesem und im nächsten Jahr die Harley Days nicht genehmigen. Hintergrund: Die lautstarke Versammlung von Zehntausenden Motorradfahrern passe nicht zum Titel Green Capital, den die Stadt verliehen bekommen habe, teilte die Umweltbehörde mit. Lübecks Umweltsenator Thorsten Geißler sieht das Harley-Treffen in Lübeck nicht in Gefahr: „Die Veranstalter waren sehr kooperativ und haben allen Anforderungen Rechnung getragen. 01.harley_daysWenn es in diesem Jahr ebenfalls so läuft, gibt es keinen Grund, warum dieses Treffen nicht stattfinden sollte."
Befürchtungen, dass das gigantische Hamburger Harley-Treffen mit mehr als 75 000 Bikern nach Lübeck umsiedeln könnte, sind laut Uwe Bergmann von der gleichnamigen Veranstaltungsagentur kein Thema. „Wir sollen die Hamburger Harley Days organisieren und werden uns jetzt in der Peripherie umsehen. Zumal Lübeck ja seine eigene Veranstaltung hat", so Uwe Bergmann. Als Hamburg Alternative sind Pinneberg, Elmshorn und Harburg im Gespräch.
Die Lübecker Macher der Harley Days, Martin Ohlrog von „Viking Cycles" und Sven-Bolko Heck, sehen die Hamburger Absage nicht mit Freude, wenngleich dadurch vermutlich mehr Biker nach Lübeck kommen werden. Heck: „Sollte es in Hamburg kein großes Harley-Event mehr geben, wird die Zahl der Teilnehmer am Lübecker Treffen mit Sicherheit steigen." Grundsätzlich sei es aber schade, dass so ein großartiges Event wie in Hamburg abgesagt werde. „So eine Veranstaltung macht Hamburg doch auch erst zu einer Metropole", sagt Ohlrog und macht damit auch den Unterschied zu den Lübecker Harley Days klar.
Die geglückte Lübecker Harley-Premiere im vorigen Jahr habe sich in der Szene ohnehin schon herumgesprochen, so dass Ohlrog und Heck bei der zweiten Auflage mit bis zu 20 000 Maschinen und 200 000 Besuchern rechnen, die durch Lübeck bollern. Im vorigen Jahr waren es rund 10 000 Motorräder. „Das Lübecker Event hat durchaus noch Potenzial zu wachsen", glaubt Heck. „Die Hamburger Dimensionen werden wir nie erreichen können und streben sie auch gar nicht an."

Die Harley Days in Lübeck sollen vom 20. bis 22. August stattfinden.

Von Sebastian Prey
Ln-online/lokales vom 14.01.2010 00:00
Foto: 10 000 Harley-Fahrer kamen im August zum Premieren-Treffen nach Lübeck. Die Veranstalter rechnetn 2010 mit fast 20 000 Teilnehmern. Foto: WOLFGANG MAXWITAT
Banner